Skip to main content

Das Haus

Ein Haus in der Natur und aus Materialien der Natur. Weitestgehend mit nachwachsenden bzw. natürlichen Baumaterialien und unter Verzicht auf  Holzschutzmittel, Folien, Styropor und Ähnlichem. Wir verwenden naturbelassenes Holz, Stroh aus biologischem Anbau und natürlich nur Grubenlehm aus der näheren Umgebung. Unser Partner für die Beschaffung ist die ARTEG Baugesellschaft mbH aus Potsdam www.arteg-bau.de. Fertiglehm von großen Herstellern haben wir auf Grund der langen, eher unökologischen Transportwege und auch aus Kostengründen nicht eingesetzt.

Es ist ein schöner Gedanke, dass das Haus bis auf die Dachdichtung und die Fensterscheiben komplett kompostierbar wäre. Natürlich nur wäre, vorerst wird gewohnt.

Solange ein Lehmhaus "trockene Füße und einen dichten Hut" hat, kann die Zeit ihm nicht viel anhaben. Viele, noch immer bewohnte, Häuser unserer Vorfahren belegen dies eindrucksvoll. (lehmbau-atlas.de)

 

 

Der Freisitz im OG ist nach den kühlen Sommern jetzt mit Hochschiebefenstern versehen. Anfang Mai 2011 sind die Bereiche um das Haus nun auch gestaltet und grün.
Um Gewicht auf der Holzbalkendecke zu sparen, haben wie die Trennwände im OG aus sehr leichten Hanf-Leichtlehmsteinen gemauert. Die sehr gut gearbeiteten Steine sind zum großen Teil aus dem sozialen S.C.H.I.R.M.-Projekt in Halle/Saale.
Die Wärmeverteilung des Ofens und die Form der Stítzflächen haben wir ausgiebig getestet und nunmehr den Feinputz aufgebracht.
Sämtliche Trennwände haben wir im Dezember 2014 wieder zurückgebaut und an anderer Stelle neu aufgemauert. Viele Lehmsteine konnten wir wiederverwenden, Lehmmörtel und Putz ja sowieso. Alle Elektroleitungen sind um- bzw. neu verlegt und der zweilagige Lehmputz fast fertig.
Derzeit bringen wir die Schüttung sowie den zusätzlichen Trittschallschutz ein und verlegen die Unterlage für die Schlossdielen. Auch für die Fußböden kommen nur ökologische Baustoffe in Betracht. Hanf-Leichtlehmschüttung, Hanfvlies und Vollholz bzw. Terracotta.
Die Verlegung der bis zu 37!! Zentimeter breiten Lychener Landhausdielen vom Klöpfer Holzhandel www.kloepfer.de geht sehr gut voran. Jetzt fehlt nur noch der letzte Schliff und etwas Fußbodenöl.